Startseite
    Sonst so
    Gedichte
    Zitate
    Gedichte von mir
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   KSA

http://myblog.de/katibd

Gratis bloggen bei
myblog.de





Distanz - Übersetzung

Unglaublich glücklich, wenn du in seinen Armen liegst.
So sicher.
Aber genauso unvermeidbar, dich von ihm zu distanzieren.

Unvergesslich, jede Berührung seiner Hände.
So zärtlich.
Aber genauso unerträglich der Schmerz, wenn er dich auch verletzt.

Unauslöschlisch jeder Moment mit ihm.
So wunderschön.
Aber genauso unvorbereitet die Einsamkeit, wenn er nicht da ist.

Unberechenbar der Kampf deiner Gefühle.
Unklar wer gewinnen wird.

8.9.06 10:43


Distanz

Unbelievable happy when you lay in his arms.
So safe.
But also avoidable to distance from him.

Unforgettable every touch of his hand.
So gently.
But also unbearable the pain if he hurt you too.

Uneraseable every moment with him.
So wonderful.
But also unprepared the loneliness if he is not there.

Unpredictable your Fight of Feelings.
Unsolved who will win.
8.9.06 10:43


Unbedingt diesen Ratschlag befolgen:

Befiehl deinem Herzen zu schweigen,
deinen Träumen zu platzen,
deinen Gedanken zu ruhen,
deinen Augen zu erblinden,
deinen Ohren nicht zuzuhören.

Wenn du das erreicht hast, wirst du verlernen dich zu verlieben
und Liebeskummer wird dir fremd sein!
8.9.06 10:41


Du weißt schon, bevor du dich darauf einlässt, dass er dich verletzen wird.

Du wirst ihm zu viel deiner Gefühle zeigen, dass wird er ausnutzen.
Er wird alles was du sagst, zu seinen Gunsten drehen.
Er wird alles was du machst falsch versteh’n.

Und trotzdem wirst du ihm sagen was er dir bedeutet.
Du wirst ihm deine Gefühle offenbaren und deine Gedanken erzählen.
Du wirst es bereuen, du wirst verzweifelt sein.

Warum machst du dich verletzbar, warum verliebst du dich?
8.9.06 09:07


Beziehung

Ja, ich habe einen festen Freund…

Ich habe meinen Freund auf einer LAN kennen gelernt, mit dessen Veranstalter ich da grade zusammen war. Mit dem lief es nicht so gut. (Kennt ihr das, wenn Männer soooo eifersüchtig sind, dass sie dir sogar verbieten, deine beste Freundin zu treffen oder dich darum bitten, dass du dich nicht mit seinen Freunden anfreunden sollst? à Gruselig!) Jedenfalls habe ich mich mit Heiko etwas unterhalten, fand ihn interessant und habe ihm gerne zugehört. Wir haben nach der LAN ein bissel hin und her geschrieben und wollten uns gern mal treffen. Als mein Freund mich dann mal ganz böse versetzt hat, haben wir das auch gemacht. Wir waren zusammen Eis essen, ich habe ihm meine Heimatstadt gezeigt, wir waren Go-Kart fahren und so weiter! Also ein toller Tag, ich war begeistert von ihm! Mit meinem Freund war dann Schluss und Heiko und ich sind ganz klassisch zusammenkommen. Er hat meine Familie und Freund kennen gelernt mit denen er sich klasse versteht, wir unternehmen einiges zusammen, können super über Gott und die Welt reden und haben geilen Sex! Er ist um einiges älter als ich! Ältere Männer haben den Vorteil, dass sie sich schon ausgetobt haben und wissen was sie wollen…(Dachte ich! Bis gestern!) Was mir an ihm gefällt: Er ist intelligent! Das finde ich super! Dann ist er außerdem ein Gentlemen, also einer Frau die Tür aufzuhalten, hat er nicht nur im Film gesehen, er verwöhnt mich, ist nett, lieb und aufmerksam. Alles also super!

8.9.06 08:55


Momentan

Mein Leben läuft eigentlich ganz Klasse. Ich bin mitten in meiner Ausbildung, liebe meine Arbeit (ja, ich liebe sie wirklich! und habe die besten Chancen übernommen zu werden), habe eine Familie die sich mittlerweile auch für mich interessiert (übrigens habe ich 6 Geschwister), habe eine schicke kleine Wohnung (ok, ich such grad ne neue, aber dazu später) und habe 2 kleine Katzen (klingt schrullig und langweilig, aber glaubt mir die beiden sind cool, allerdings anscheinend etwas suizidgefährdet, was aber definitiv nicht an mir liegen kann).

8.9.06 08:49


Zu mir

Also, mal zu mir: Ich heiße eigentlich Katrin, werde aber im Allgemeinen nur Kati genannt. Aufgewachsen und geboren in Bad Düben hatte ich eine geile Kindheit und ne interessante Jugend. Ich habe mit meinen Geschwistern ne Menge Spaß gehabt und –wie das halt so ist-, mit meinen Freunden ne Menge Mist gebaut. Ich habe die Schule gut überstanden, obwohl ich mich nie dafür interessiert habe, was die schlauen Leute da vorn von mir wollen, habe ich meinen Realschulabschluss mit 1, irgendwas beendet. Dann habe ich 2 Jahre in Leipzig eine schulische Ausbildung zur Hauswirtschaftlichen Assistentin gemacht (ich wollte eigentlich Restaurantfachfrau werden, habe aber in den Praktiken gemerkt, dass es doch nicht so meins ist, aber ich habe durchgehalten und es –vernünftig wie ich bin - beendet).

Danach habe ich eine Ausbildung zur Bürokauffrau in Hohenossig begonnen. Genau mein Ding, nur ne Scheiß Firma. Tja, es kann wie es kommen musste! Die Firma hat 8 Monate nachdem ich meine Ausbildung gestartet hatte Insolvenz angemeldet und wir wurden alle gekündigt. Gut, das Leben geht weiter… Ich habe mich also wieder beworben und auch einige Angebote bekommen. Entschieden habe ich mich für die Firma, wo eine Insolvenz ausschließbar ist. ThyssenKrupp Industrieservice GmbH! Einziges Problem: IN MÜNCHEN! Aber egal, mal was neues, also: Auf nach München! Naja, und da bin ich dann jetzt auch! Ich arbeite Woche für Woche und fahre fast jedes WE nach Hause.

8.9.06 08:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung